KappenCam die Zweite PDF
Geschrieben von: Administrator   
Mittwoch, den 24. Oktober 2012 um 00:00 Uhr

Ich hatte schon mal eine KappenCam, gebaut nach einer Vorlage aus dem DHV Forum. Die für Drachen gedachte Konstruktion war wohl nicht ganz gleitschirmkompatible. Der Schwerpunkt der GoPro hing um ca 7cm unter der CD und bildete so ein Pendel und verstärkte die Bewegungen des nur durch den Staudruck gespannten Untersegels, ein Großteil des Filmes war "Wackelpudding".Jetzt habe ich eine ähnliche Halterung, wo das aber besser gelöst wurde: Cam direkt an der Halterung und Platten nicht so leicht verwindbar. Grund genug für mich, den Antea mal im Hangar zu lassen. Statt dessen holte ich meinen "Sicherheitshochleister" hervor. Gleitsegel wurden nicht konstruiert und klassifiziert mit irgendwelchem "Gehänge" in und an der Kappe. Ein 2er,  wie der Antea, schon gleich zweimal nicht!! Da ist mir mein Fides M schon lieber und sicherer!Gestern war auch das Wetter dafür, um ein Flug nach dem Anderen zu machen.

Zuletzt aktualisiert am Mittwoch, den 16. Januar 2013 um 19:04 Uhr
 

Achtung Cookies inside


Diese Website verwendet COOKIES.

Informieren Sie sich bitte im Menu
"Datenschutz " über die Themen:
Cookies und
Google Analytics

Mit dem Verbleib auf der Seite gehe
ich von Ihrem Einverständnis dazu aus
.

Blog Calendar Reload

  • 2019 (4)
  • 2018 (21)
  • 2017 (16)
  • 2016 (26)
  • 2015 (20)
  • 2014 (26)
  • 2013 (15)
  • 2012 (3)
  • 2011 (8)
  • Am Rande bemerkt:

    »Flieg immer,lieber Sohn«, sprach er, »auf der Mittelstraße, damit nicht, wenn du den Flug zu sehr nach unten senktest, die Fittiche ans Meerwasser streifen und von Feuchtigkeit beschwert dich in die Tiefe der Wogen hinabziehen, oder wenn du dich zu hoch in die Luftregion verstiegest, dein Gefieder den Sonnenstrahlen zu nahe komme und plötzlich  Feuer fange. Zwischen Wasser und Sonne fliege dahin, immer nur meinem Pfade durch die Luft folgend."

    (Daedalus zu Ikarus)