Eile mit Weile PDF
Geschrieben von: Administrator   
Montag, den 19. Januar 2015 um 16:10 Uhr

Klar, bei gutem Flugwetter, macht man so viel Flüge, wie eben möglich. Gestern war es so und wie
vorhergesagt, war inneralpin Sonnenschein. Drum fuhr ich zum 9er. Auch sollte der Wind schwächer
werden. Beim ersten Flug wollte ich mir ein Bild von der Windsituation machen (mit Skier kann man
den Beschleuniger nicht bedienen, falls es doch etwas stärker blies). Im Folgenden machte ich ein
Skiflug nach dem anderen..bis mich eine Leine dran erinnerte, dass man trotz super Bedingungen
immer schön langsam agieren soll. Beim 3. Skistart merkte ich, dass was nicht stimmt...eine fiese
Leinenschlaufe lang wohl da, wo ich in die Bindung stieg...
(ist nicht im Film- hebe ich mir für einen zukünftigen Outakesfilm auf)

Zuletzt aktualisiert am Montag, den 19. Januar 2015 um 16:16 Uhr
 

Achtung Cookies inside


Diese Website verwendet COOKIES.

Informieren Sie sich bitte im Menu
"Datenschutz " über die Themen:
Cookies und
Google Analytics

Mit dem Verbleib auf der Seite gehe
ich von Ihrem Einverständnis dazu aus
.

Blog Calendar Reload

  • 2019 (4)
  • 2018 (21)
  • 2017 (16)
  • 2016 (26)
  • 2015 (20)
  • 2014 (26)
  • 2013 (15)
  • 2012 (3)
  • 2011 (8)
  • Am Rande bemerkt:

    »Flieg immer,lieber Sohn«, sprach er, »auf der Mittelstraße, damit nicht, wenn du den Flug zu sehr nach unten senktest, die Fittiche ans Meerwasser streifen und von Feuchtigkeit beschwert dich in die Tiefe der Wogen hinabziehen, oder wenn du dich zu hoch in die Luftregion verstiegest, dein Gefieder den Sonnenstrahlen zu nahe komme und plötzlich  Feuer fange. Zwischen Wasser und Sonne fliege dahin, immer nur meinem Pfade durch die Luft folgend."

    (Daedalus zu Ikarus)