Auf die Reuterwanne PDF
Geschrieben von: Administrator   
Montag, den 05. Dezember 2016 um 10:46 Uhr

Samstag war ich am Brauneck, da die Bahn lief. Das Tal wurde zwar nebelfrei, jedoch war der Wind am
Startplatz zu stark und böig. Später zog das Tal auch wieder zu. Ganz anders am gesterigen Sonntag.Mitder AlpspitzfliegerWalk'n'flyabteilung ging ich auf die Blässe. Wir warteten dort startbereit eine Weile auf eine günstige Windrichtung. Als wir sahen, dass von der Reuterwanne schon mehrere Kollegen starteten, gingen wir vier  noch die 20min dort hinauf. Es herrschten oben angelangt sehr gute Startbedingungen.Ein durchwegs gelungener Walk'n'Fly.

Zuletzt aktualisiert am Dienstag, den 13. Dezember 2016 um 13:39 Uhr
 

Achtung Cookies inside


Diese Website verwendet COOKIES.

Informieren Sie sich bitte im Menu
"Datenschutz " über die Themen:
Cookies und
Google Analytics

Mit dem Verbleib auf der Seite gehe
ich von Ihrem Einverständnis dazu aus
.

Blog Calendar Reload

  • 2019 (4)
  • 2018 (21)
  • 2017 (16)
  • 2016 (26)
  • 2015 (20)
  • 2014 (26)
  • 2013 (15)
  • 2012 (3)
  • 2011 (8)
  • Am Rande bemerkt:

    »Flieg immer,lieber Sohn«, sprach er, »auf der Mittelstraße, damit nicht, wenn du den Flug zu sehr nach unten senktest, die Fittiche ans Meerwasser streifen und von Feuchtigkeit beschwert dich in die Tiefe der Wogen hinabziehen, oder wenn du dich zu hoch in die Luftregion verstiegest, dein Gefieder den Sonnenstrahlen zu nahe komme und plötzlich  Feuer fange. Zwischen Wasser und Sonne fliege dahin, immer nur meinem Pfade durch die Luft folgend."

    (Daedalus zu Ikarus)